Seit über 30 Jahren sind wir im Kapitalanlagerecht und den damit verbundenen Rechtsgebieten wie Handels- und Gesellschaftsrecht tätig. Mit wechselnden Schwerpunkten vertrete wir als Spezialisten Anleger, Vermittler, Initiatoren, Startups und Banken. Das Spektrum reicht von der Abwicklung von notleidenden Fonds und der außergerichtlichen Konfliktlösung bis hin zu einer in den letzten Jahren sehr intensiven Prozesstätigkeit in Masseklageverfahren.

Langjährig lag der Schwerpunkt in der Vertretung von Anlegern, so dass Dr. Jürgen Machunsky in der Focus-Anwaltsliste 2000 zu den führenden Anlegeranwälten in Deutschland gezählt wurde und die Wirtschaftswoche mich im Jahr 2009 als WiWo-Topkanzlei für Anleger benannte. Zahlreiche Fachpublikationen die vielfach auch von den höchsten Gerichten bei der Entscheidungsfindung zitiert werden, untermauern meine Stellung als ausgewiesener und sehr erfahrener Experte im Kapitalanlagerecht.

Sich wandelnde Märkte und ein fast überaktiver Gesetzgeber verändern auch unser Tätigkeitsfeld. Schiffs- und Medien-, und Immobilienfonds sind zwischenzeitlich wie die klassischen Wertpapieranlagen weitgehend durchreguliert und treten etwas in den Hintergrund. Der aktuelle Focus richtet sich etwa auf Genossenschaftsbeteiligungen sowie Crowdfunding und Fintechs. Daneben stehen Direktinvestments, Nachrangdarlehen, partiarische Darlehen, Genussrechte und stille Beteiligungen in einer Umbruchphase.

Rechtstipps Bank- und Kapitalmarktrecht

Keine Artikel in dieser Ansicht.